Entstehungsgeschichte

Nordic Walking wurde als Sommertrainingsmethode der Spitzenathleten aus den Bereichen Langlauf, Biathlon und der Nordischen Kombination in Zusammenarbeit mit dem weltgrössten Carbonstockhersteller Exel entwickelt. Im Frühjahr 1997 wurde diese äußerst effektive Sportart in Finnland vorgestellt. Heute, fünf Jahre später betreiben allein dort ca. 1 Million Menschen diesen Ganzjahressport. 

Mit fortschreitender Zeit erreicht die Welle des neuen Fitnesssports über Skandinavien die USA, Japan und Mitteleuropa. Anfang 2001 konstituierte sich die INWA, die International Nordic Walking Association und der DNV Deutsche Nordic Walking Verband. 

Die selbst erklärten Ziele der INWA sind höchste Qualitätsstandards in der Ausbildung der weltweiten Nordic Walking Instruktoren, 

sowie die Berücksichtigung von modernsten wissenschaftlichen Gesundheits- und Trainingsaspekten. 

Zudem ist das Vorantreiben der technologischen Entwicklung und der Verbreitung von Nordic Walking eines der Hauptaufgabengebiete bei den Arbeiten der Nordic Walking Verbände.

 

Nach 9 weiteren Jahren Nordic Walking hat sich herausgestellt, dass immer noch eine Vielzahl der Läufer das Nordic Walking mit der falschen Technik ausführen. Viele Institutionen (Krankenkassen und Vereine) bieten das Nordic Walking schon gar nicht mehr für die Rückprophylaxe an. Weiterentwicklungen wie Nordic Running oder Speedhiking sollen für die Zukunft das Nordic Walking attraktiver machen und auch die Jugendlichen für diese Sportart ansprechen.

Es ist abzuwarten in wie weit sich das Nordic Running oder Speedhiking entwickeln kann, es handelt sich bei diesen Spielformen um eine extremere Art des Nordic Walking und setzt eine gewisse Grundkondition und Technik voraus.